berufsschule_Berufsschule

Berufsschule

In der Berufsschule erwerben Auszubildende die theoretischen Fachkenntnisse für ihre Ausbildung. Sie ist ein Teil des dualen Systems der Berufsbildung. Es wird in Fächern, Lerngebieten oder Lernfeldern unterrichtet. Außer der Vermittlung von Fachkenntnissen findet der Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Sozialkunde, Wirtschaftskunde, Sport sowie Religion bzw. Ethik statt. Je nach Beruf wird der Berufsschulunterricht im Block, also wochenweise oder an zwei Tagen pro Woche in Teilzeit, durchgeführt. Die Auszubildenden werden zum Besuch der Berufsschule von ihren Ausbildungsbetrieben freigestellt und sind zur Teilnahme am Unterricht verpflichtet. Als Leistungsnachweis werden jährlich Zeugnisse erstellt. Beendet wird der Berufsschulbesuch mit einer schulischen Abschlussprüfung. Nach erfolgreicher Absolvierung wird ein Abschlusszeugnis ausgehändigt. Bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen kann bei erfolgreichem Besuch ein dem Hauptschulabschluss oder dem Realschulabschluss gleichgestellter Abschluss erworben werden.
An unserer Schule ist der Berufsschulbesuch für die einzelnen Berufe wie folgt geordnet:

Aufnahmevoraussetzung

Aufnahmevoraussetzungen für die Berufsschule sind die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht und ein betriebliches/ überbetriebliches Ausbildungsverhältnis. Die Anmeldungen erfolgen über die Ausbildungsbetriebe.

Walter-Gropius-Schule Erfurt