hoehere-berufsfachschule_Höhere Berufsfachschule

Höhere Berufsfachschule

In einem zweijährigen Bildungsgang führt die Höhere Berufsfachschule (HBFS) zum Berufsabschluss Staatlich geprüfter Gestaltungstechnischer Assistent.
Die erworbenen Kompetenzen als Gestaltungstechnischer Assistent können z.B. in Werbeagenturen, in Druckereien, im Messe- und Ausstellungsbau sowie in Entwurfsabteilungen der Industrie eingebracht werden.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Realschulabschluss oder ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Abschluss bzw. Abitur
  • für Absolventen des beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunktfach Gestaltungs- und Medientechnik kann eine Aufnahme in das 2. Ausbildungsjahr erfolgen

Organisation

  • Ausbildung in den Klassenstufen 11 und 12 im Klassenverband als Vollzeitschulform
  • Lernangebot unterteilt in Pflicht- und Wahlpflichtunterricht
  • Gliederung in allgemeinbildende, fachtheoretische und fachpraktische Fächer
  • schriftliche Prüfungen in den Fächern Gestaltungstechnik, Technologie, Technische Kommunikation und Mathematik, eine mündliche Prüfung sowie eine fachpraktische Prüfung müssen absolviert werden

Inhalte der HBFS

  • Erreichen eines fundierten Grundwissens in Gestaltungstechnik
  • fachpraktischer Unterricht in folgenden Modulen:
    – Typografie und Printmediengestaltung,
    – Freihandzeichnen und Technisches Zeichnen,
    – künstlerische Drucktechnik,
    – Fototechnik,
    – Holz-, Metall- und  Papiergestaltung,
    – Raumgestaltung

Während der zweijährigen Ausbildung findet ein vierwöchiges Betriebspraktikum statt.

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Realschulabschluss bzw. Halbjahreszeugnis der Klasse 10
    (Bewerbungen mit Jahreszeugnis der Klasse 9 sind möglich)

Bitte verzichten Sie auf das Einreichen eigener Arbeiten und Bewerbungsmappen.
Bei weiteren Fragen können Sie sich an das zuständige Sekretariat wenden.

Walter-Gropius-Schule Erfurt